BDSM Foundation Deutschland
  
 

Die les fiers

Nicht nur das Wappen Frankreichs um 1380 sondern heute noch das Wappen der les fiers

Die les fiers gehören sicherlich innerhalb der Subkultur des BDSM nicht zu den bekanntesten Strömungsrichtungen, dabei beträgt ihre Anhängerschaft weltweit ca. 220.000 Menschen. Davon leben in Europa in etwa 100.000. Die les fiers sehen sich als die Begründer der heutigen BDSM Subkultur, verweigern aber meist die Zugehörigkeit zum klassischen BDSM wie wir ihn heute kennen. Übersetzt bedeutet "les fiers" die Stolzen. Geschichtlich erstmalig erwähnt wurde diese Gruppe in Frankreich im 15. Jahrhundert. 

Viele Bräuche und Regeln, die wir heute im BDSM wiederfinden, wurden schon im 14/15 Jahrhundert in Frankreich niedergeschrieben. Darin enthalten waren damals schon Begriffe und Verbindungen wie Dominanz, Unterwerfung, Gehorsam, das Halsband, die Bestrafung sowie Lust und Leidenschaft aber auch die Erwähnung der les fiers am Hofe des Königs von Frankreich oder in Beschreibungen von Catherine de Valois uvm

Diana Dondoe bekennende les fiers

Die les fiers leben den BDSM ausschließlich 24/7 und sehen "BDSM" als eine Lebens- und Beziehungsform an. Während der klassische BDSM häufig die Triskele als Symbol für sich verwendet, nutzen die les fiers schon immer innerhalb ihrer Kultur die französische Lilie als Erkennungszeichen als Applikationen oder Tattoos. Die les fiers verzichten bewusst auf die Präsenz und Veröffentlichungen ihrer denk und Ansichtweisen im Internet oder die zu Teilen zweifelhafte Selbstdarstellung auf Partys und Events der BDSM Szene. 

Die französische Lilie ist für die les fiers das Erkennungszeichen untereinander und wird vom devoten Part als Tattoo getragen.

Noch heute sind sie darauf bedacht, den "alten BDSM" mit seinen Werten und dem kulturellen Erbe nicht durch unkontrollierbare Veröffentlichungen und selbsternannte Meinungsbildner in Foren, Social Media Plattformen etc. zu verfälschen. Auch trennen sie strikt die Bereiche DS zum SM. Nicht wenige bekannte Persönlichkeiten wie Sänger, Schauspieler und andere Künstler wie Jordana DePaula, Fergie Duhamel, Rachelle Lefèvre, Élodie Fontan, Sängerin Madonna, Rhianna oder Ana Tijoux haben sich den les fiers mit ihren Ansichten und Lebensweisen angeschlossen. Dabei geht es den les fiers weniger darum, ihren Lebensstil und ihre Neigung öffentlich zu machen, sondern "BDSM" als eine Antwort auf Beziehungs- und Lebensfragen anzusehen. 

Der Siegelring mit der französischen Lilie wir meist vom dominaten Part innerhalb der les fiers getragen.

Aus den oben beschriebenen Gründen besitzen die les fiers keine eigene Internetpräsenz, treten in der Öffentlichkeit sehr zurückhaltend auf und veröffentlichen Gedanken, Ansichten ihre Bräuche und Regeln innerhalb ihrer Gemeinschaft ausschließlich auf eigenen Veranstaltungen und Netzwerken. Es handelt sich bei den les fiers um eine eigenständige Organisation wo die Mitgliedschaft innerhalb dieser Gruppe registriert wird. In Süd- und Nordamerika hat die Eulenspiegel Society die Funktion übernommen in Europa, Asien und im pazifischen Raum übernimmt es die BDSM Foundation im Auftrag der les fiers. Wer zu diesem Thema oder allgemeine Fragen zu den les fiers hat, kann sich gerne an uns wenden. Gerne versuchen wir alle Fragen aber auch Anträge schnellstmöglich zu beantworten. Kontakt